Trans*Gender und Biopolitik - zwischen Transformation, Staatsgewalt und intersektionalen Optimierungs- und Todespraktiken.

21.01.2020 von 18:15 bis 19:45

Audimax - Hörsaal C

Dr. Tamás Jules Fütty
Sexualpädagogik
CAU Kiel

Das Zweigeschlechtermodell ist schon lange umkämpfter Schauplatz von Transformationen sowie Versuchen der Fixierung binärer Identitätskonzepte. In diesem Vortrag geht es um die Frage, was zweigeschlechtliche Normen mit Gewalt, Intersektionalität, Staatlichkeit und Biopolitik zu tun haben. Im Gegensatz zu der Reduktion auf ‚transphobe Hassgewalt’ und deren nachträgliche Bekämpfung durch Hasskrimininalitätsgesetze wird ein erweitertes Gewaltverständnis im Kontext von Lebens- und Todespraktiken begründet: als normative und intersektionale Gewalt, die v.a. über Recht und Medizin institutionell verankert ist und ungleiche Lebenschancen für Trans*, nicht-binäre und Inter* Menschen hervorbringt. Innerhalb bestehender Sicherheitsdispositive und Grenzregime sind mehrfachdiskriminierte Trans* und nicht-binäre Menschen besonders stark gegenüber lebensbedrohlicher Gewalt und vorzeitigem Tod exponiert. Die Gefährdung durch ökonomische und rassistische Gewalt zeigt sich insbesondere darin, dass die herausragende Mehrheit der registrierten Morde weltweit an (migrantischen) Trans*Sexarbeiter*innen und Trans*Menschen of Color verübt wird.

---

Dieser Vortrag ist Teil der Themenreihe "Gender & Diversity". Die Fachschaft SoPo möchte mit dieser Themenreihe die Vielfalt der Gender und Diversity Studies aufzeigen und hat ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt.

Neben Beiträgen von Dozent*innen der Soziologie, Politikwissenschaft und Pädagogik, stellen auch Student*innen ihre Abschlussarbeitsthemen vor. Ergänzt wird die Themenreihe durch Vorträge einer Hochschulgruppe und einem außeruniversitär aktivem Kollektiv.

Das vielfältige Programm bietet Themen wie die Frauenbewegung in Kiel, Schwarzer Feminismus, Rassismus an der Hochschule, Antiterrormaßnahmen, Genderidentity, sexualisierte Gewalt, Migration, Anfänge der Gender & Queer Studies oder Diversität in Familien, aber auch Inklusion an der Hochschule, Bio-Politik und Trans*Gender sowie der Kampf um das Frauenwahlrecht.

Wir freuen uns auf ein inspirierendes Semester und spannende Diskussionen!

 

Die Themenreihe wird unterstützt von:
Arbeitsbereich Gender und Diversity Studies - CAU Kiel
Institut für Sozialwissenschaften - CAU Kiel
Diversitätsfonds - CAU Kiel

https://www.fs-sopo.uni-kiel.de/de/gendiv

Fachschaft SoPo

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

FS-Header

  • FS-Logo Header